Sonntag, 27. Oktober 2013

Filmdosen sind NICHT die idealen Cachebhälter!

Durch einen Tweet sind wir heute morgen auf die Seite eines Geocaching Online-Shops aufmerksam geworden, wo tatsächlich auf der Bestellseite von Filmdosen steht: „Der ideale Cachebehälter.“.

Da fragen wir uns doch wirklich: Wie kann man denn bitte eine Filmdose als „ideal“ bezeichnen???

Schon alleine wegen der zwei folgenden Punkte sind Filmdose nicht ideal:
  • Filmdosen sind nicht wasserdicht (oder wie einer der deutschen gc.com Reviewer vor zwei Tagen kurz und prägnant getwittert hat: „Filmdosen sind nicht wasserdicht. #geocaching #fail)
  • Filmdosen sind zu klein für die meisten Trackables (abgesehen von den eher selten anzutreffenden Microcoins passt da nichts rein).
Das es - bei gleicher Größe - besser Alternativen, zumindest in Bezug auf Wasserdichtigkeit und Robustheit - gibt, hatten wir schon in unserem Blogbeitrag Wer benutzt denn noch Filmdosen? geschrieben.

Was uns aber an dem von diesem Geocaching-Shop vergebenen Attribut „ideal“ am meisten stört: eigentlich hat man als Geocaching-Shop doch unmittelbar die Möglichkeit, Geocaching, also dass, womit man (auch) Geld verdient, besser zu machen. Besser z.B. im Sinne von: bessere Dosen gleich potentiell weniger Arbeit für den Cacheowner (weil robuster, weniger nasse Logbücher etc.) gleich mehr „Spaß“ für Cacher beim Finden höherwertiger Dosen (u.a. weil z.B. trockene Logbücher). Nur wer den Level „ideal“ schon bei Filmdosen sieht, der kann wohl kaum dabei aktiv mitwirken, das (qualitative Dosen-) Level von Geocaching vorwärts zu bringen. Chance verpasst, schade drum...

Kommentare:

  1. ... und Standard in Spackenschreibweise mit einem t. Brrr

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Yup, hatten wir aber mit Absicht im Blogpost nicht erwähnt - wir wollen ja nicht vom wesentlichen Ablenken ;-) Die anderen Formulierungen sind teilweise auch ein wenig holprig...

      Löschen
  2. Wasserdicht sind sie, sie lassen Wasser rein, aber nicht raus ;-)

    AntwortenLöschen
  3. Hallo Jochen, danke für den Beitrag, ich musste das selbst auch schon feststellen und war echt überrascht, das die nicht wasserdicht sind.
    Gruß, Holger

    AntwortenLöschen
  4. Ideal ist die Filmdose schon ... für den Shopbetreiber. Man bekommt sie meist kostenlos beim Fotohändler und verkauft sie für -,39€. Gewinn: 100%
    Besser geht es nicht -> Definition von ideal.

    AntwortenLöschen
  5. Nun, die PETlinge kosten per Definition maximal 0,25 € (Einwegpfand, den man sogar zurück bekommt). Und verkauft werden die Teile zum Teil für den doppelten Preis.

    AntwortenLöschen
  6. Also für den Shop sind Filmdosen doch wirklich ideal!
    Man bekommt sie (mit etwas Suchen) nach wie vor kostenlos. Und wenn die Kunden dann dafür zahlen: Perfekt! Da gilt dann fast "Umsatz=Gewinn...."

    AntwortenLöschen